Spacer

Zu unserem Geschäftsmodell

Die KARRIERE AG hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine „neue Form der börsen­basierten Alters­vorsorge“ zu entwickeln und zu fördern.

In 10-jähriger Entwicklungsarbeit seit 2009 haben wir eine neue, automatisierte Handels­systematik geschaffen. Es hat sich gezeigt, dass wir unser Ziel erreicht haben. Unser System produziert Ergebnisse, die besser sind als die Ergebnisse reiner Index­fonds (ETFs) und diese Ergebnisse auch noch mit weniger Risiko (geringeren Kurs­rück­schlägen nach Höhe und Zeitdauer) erreichen.

Finanziert wurde die Entwicklung unseres Systems von der AVG Alters­vorsorge­genossenschaft eG, Potsdam. Über 800 Mitglieder haben hierfür unter Aufsicht des genossen­schaft­lichen Prüfungs­verbands über 20 Mio. € aufgebracht, um ihre Renten­situation zu verbessern, z.B. mit der angebotenen „Express-Rente“. Die BaFin (Bundesanstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht) akzeptiert die weitere Verbreitung des Systems aber nur in Form eines von ihr genehmigten und überwachten Investment­fonds. Daher hat sich die AVG eG aufgelöst und will damit die Einbringung ihres Börsen­handels­systems in einen Investment­fonds erreichen, als eine „neue Form der börsen­basierten Alters­vorsorge“ für das breite Publikum.

Weltweit haben Anleger ca. 5 Billionen EURO in Indexfonds (ETFs) investiert mit einem geschätzten Dividendenvolumen dieser Aktien von jährlich 100 Milliarden EURO. Wenn ein System nun das Ergebnis solcher Fonds um mehrere Prozent pro Jahr übertrifft, wieviel ist es dann wert und wer darf es nutzen?